HERZINSUFFIZIENZ


Die akute und chronische Herzinsuffizienz sind mit einer hohen Morbidität und Mortalität verbunden. Trotz jüngster Erfolge in der Therapie nimmt die Prävalenz weiter zu, und eine Herzinsuffizienz ist mittlerweile der häufigste Grund für eine Krankenhausaufnahme in Deutschland. Die adäquate und moderne Therapie von Patienten mit Herzschwäche erfordert neben Erfahrung eine hohe fachliche Kompetenz. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) hat aus diesem Grund die "Zusatzqualifikation Herzinsuffizienz" eingeführt. Diese Zusatzqualifikation zertifiziert einen Qualifizierungsprozess für spezialisierte kardiologische Kompetenzen in der Herzinsuffizienz. Herr Dr. Meisinger verfügt über diese Zusatzqualifikation und hat in der Praxis eine Spezialsprechstunde etabliert. 


HERZINSUFFIZIENZ-SPRECHSTUNDE

Für die verbesserte ambulante Betreuung von Patienten mit Herzinsuffizienz haben wir als ergänzendes Behandlungsangebot eine Herzinsuffizienz-Sprechstunde mit einem spezialisierten Team aus Kardiologen, Herzinsuffizienzschwestern, Physiotherapeuten und Sportwissenschaftlern eingerichtet. Unsere Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz NYHA-Stadium III und IV werden in der Regel zweimal jährlich einer umfangreichen Untersuchung und Therapiekontrolle nach einem praxisinternen Standard unterzogen.

Dazu gehören: die vollständige aktuelle Anamnese und der klinische Status des Patienten, Messungen von Größe, Gewicht, Body-Maß-Index, Blutdruck, Ruheherzfrequenz, Labor mit NTpro-BNP, EKG, Echokardiografie, Ergometrie/Spiroergometrie, Schrittmacher- und ICD-Nachsorge sowie deren Optimierung. Die Untersuchungsergebnisse und Therapieempfehlungen werden ausführlich mit den Patienten besprochen. Bei Erfüllung entsprechender Voraussetzungen können geeignete Patienten in ein spezielles Trainingsprogramm aufgenommen werden. Der Hausarzt erhält umgehend einen Bericht mit Behandlungsempfehlungen.

Gern wird die Herzinsuffizienz-Ambulanz auch von Angehörigen der Patienten genutzt, um spezifische Fragen der weiteren Therapiemöglichkeiten besprechen zu können.